Saskia de West-Berk

Saskia de West-Berk

Meine Häkelkinder und ich wohnen im Land des Käses und der Windmühlen. Ursprünglich stamme ich aber aus NRW. Die strahlend blauen Augen meiner damaligen Noch-nicht-Ehefrau haben mich in die Niederlande entführt.
Schon als Kind war ich eine Leseratte, liebte Kuscheltiere und mit ca. 12 Jahren habe ich das Häkeln als Hobby für mich entdeckt. Die Fotografie kam später dann auch noch dazu.
Aus Spaß und aus Liebe zu den „Failed“-Büchern von Chris P. Rolls fing ich irgendwann an, erst das Audubon-Baumwollschwanzkaninchen Louis und dann den Weißkopfseeadler Cosmo zu häkeln.
Später begann ich einzelne Kapitel aus der Failed-Reihe mit den beiden nachzuahmen und zu fotografieren. Chris P. Rolls fand das lustig und stellte die Fotos online. Irgendwann kam die Frage von Lesern ihrer Bücher auf, ob nicht davon auch ein Buch erscheinen würde und so langsam aber sicher mündete das Ganze in „Wollmic-Failed“.
Wollmic ist übrigens eine Wortschöpfung aus Wolle + Comic.
Es ist für mich immer noch ein kleines Wunder, dass ich aus meinen vielen, kleinen Hobbys, nämlich Lesen, Häkeln und Fotografieren, etwas zusammenstellen konnte, das andere Menschen erfreut. Zur Zeit arbeite ich an einem weiteren Wollmic und habe noch eine andere, kleine Idee im Kopf. Ich bin gespannt, wohin uns die Reise mit meinen Häkelagenten führen wird. Toll finde ich, wenn Leser, die vorher keinen Kontakt zu Gay-Büchern hatten, über die Wollmics den Einstieg finden.

Die Häkelagenten bei Facebook


Bücher von Saskia de West-Berk